SITEMAPBLOGSOFTWARELABORKRYPTONEWSREGGAESHOP🗨️
Kontakt


Brief teilen:

Offener Brief an Telegram

Sehr geehrte Damen und Herren in Dubai,

als Administrator von Gruppen in Telegram fühle ich mich verantwortlich für 'meine' Inhalte. Sehe ich was krass illegales oder Inhalte, die nicht den Kanalregeln entsprechen, dann lösche ich das. Wer sonst? Schließlich ist es meine Gruppe. Toll funktioniert die Hilfe durch Bots, speziell bei Spam und unerwünschten Personen. Überhaupt sind die Bots eine tolle Sache. Ich habe viel Zeit investiert, um Kanäle und Gruppen, Bots und API einzurichten.

Mir ist bekannt, dass Telegram in einem Land, nahe der russischen Grenze, ein wichtiges Instrument ist, in einen Konflikt zwischen friedlichen Bürgern und ihrem ungewollten Oberhaupt. Ein Segen, wenn es da Kommunikationsmittel gibt, die man benutzen kann, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Ich kenne Ihre tatsächliche Rolle nicht und weiß nicht, ob Sie politisch motiviert handeln. Ich verhehle nicht, dass mir dieser Gedanke, nach der hiesigen Berichterstattung über den Konflikt, durchaus sympathisch wäre. Demnach gehen Gewalt und Propaganda einseitig, vom Staat gegen das eigene Volk, aus.
Man muss nicht mit allen Entscheidungen zufrieden sein, die in Deutschland getroffen werden, kann man gar nicht, aber ich glaube, ich muss Ihnen nicht erklären, warum die Lage hier anders aussieht. In diesem Fall unterstützen Sie Menschen, die weder friedlich sind, noch irgendwelche Ansprüche anzumelden haben und offensichtlich eine ganze Menge verbreiten, für die das Wort Bullshit nicht ausreichend ist.

Deutsche Behörden sind nicht in der Lage, ohne Ihre Hilfe zum Ziel zu kommen, leider gibt es bei uns nicht in jeder Dienststelle Computer. Sie amüsieren sich sicher köstlich, trotzdem gucken Sie weg, wenn in Ihren Räumen gelogen und gehetzt wird und das finde ich nicht akzeptabel.
Ich habe bereits entschieden, dass ich Telegram verlassen werde, wenn sich Ihre Firma nicht einmal zum ernsthaften Dialog bereit zeigt. Auch wenn ich gleichzeitig unserer Politik Versäumnisse beim ganzen Thema Netz vorwerfe, sehe ich eine international agierende Firma in der Mitverantwortung. Ich will einfach nicht der Nachbarkanal von Hetzern und gewaltfantasierenden Menschen sein.

Hochachtungsvoll User Tom, aka @BaxterWorks

Vermutlich bleibt der Brief in Dubai ja wohl ungelesen, aber er hat trotzdem einen Sinn. Ich informiere damit auch meine geschätzten Abonnenten. Noch mag ich kein Datum sagen, aber Wochen, nicht Monate, dann kann man vielleicht absehen, ob sich Telegram bewegt. Es wäre wirklich schade um die ganze automatisierte Recherche, das geht so nur bei TG, aber meine Entscheidung steht.


BaxterWorks
© 1999-2022 BaxterWorks, T-Jah Tom

© 1999-2022 T-Jah Tom, BaxterWorks